Startseite / Gesundheit / Diäten / Die Rosemary-Conley-Diät – mit Diät und Fitness gegen Hüftgold ankämpfen

Die Rosemary-Conley-Diät – mit Diät und Fitness gegen Hüftgold ankämpfen

Rosemary Conley Diät und FitnessAllzu dralle Hüften und proppere Oberschenkel sorgen oft für femininen Verdruss. Wenn also die Lieblingsjeans gefährlich in den Nähten ächzt, dann ist es allerhöchste Zeit für die Rosemary-Conley-Diät. Denn diese Diät wurde ganz gezielt für den raschen Fettverlust an der erweiterten Gesäßregion ersonnen.

Hier haben Fette strengstes Hausverbot

Rosemary Conley schwört auf eine besonders fettarme, aber dennoch ausgewogene und vielfältige und vor allem regelmäßige Ernährung. Und: Man muss sich während dieser Diät viel und oft bewegen. Diese beiden Aspekte sollen die gefürchteten Fressanfälle und mitternächtlichen Stippvisiten am Kühlschrank nachhaltig verhindern. Während der Conley-Diät gibt es jeden Tag drei Hauptmahlzeiten, die mittags und abends bevorzugt aus magerem Fleisch oder Geflügel und frischem Gemüse nach Belieben bestehen. Gelegentlich sind auch Nudeln oder Kartoffeln erlaubt. Zum Frühstuck darf es dann auch mal etwas Obst oder ein Müsli sein. Hier darf, soll und muss man satt werden, das ist ein wichtiger Aspekt dieser Diät. Detaillierte Speisepläne können in dem Buch „Die Rosemary Conley Diät: Rezepte für schlanke Hüften, schlanke Beine (1990) nachgeschlagen werden.

Ran an die Gurken, weg vom Speck

Wer frisches Gemüse und mageres Fleisch liebt, und die Nase vom Hungern und Kalorienzählen gestrichen voll hat, der wird mit dieser Diät bestens zurechtkommen. Wenn dann noch ein fröhlicher Bewegungsdrang dazu kommt, passiert der Rest von allein. Allerdings gibt es auch einige Leichte Kost - Salat mit ThunfischSchmankerln, von denen man unbedingt die Finger lassen muss, wenn man hier Erfolge sehen will. Dazu gehören sämtliche Öle und Fette (auch Sahne), fettes Fleisch, fetter Fisch und Geflügelhaut, Käse, Eier, Nüsse und Kerne, Avocados, Eis, Pudding und Schokolade. Wer darauf weder verzichten kann noch möchte, und wer sich nicht gerne sportlich betätigt, für den ist diese Diät nicht geeignet.

Diese Diät ist sowohl hinsichtlich der Zutatenbeschaffung als auch der Mahlzeiten ausgesprochen unkompliziert und recht preiswert und darum sehr einfach durchzuführen. Dennoch muss man zu bedenken geben, dass der kompromisslose Verzicht auf Fett unter modernen Ernährungswissenschaftlern durchaus kritisch gesehen wird. Denn zum einen gibt es viele gesunde Fette, die eine Gewichtsreduktion durchaus begünstigen. Und zum anderen sind gewisse Fettstoffe für den reibungsfreien Ablauf des menschlichen Stoffwechsels unabdingbar notwendig. Da in der Conley Diät alle Fette, also auch die gesunden, strikt verpönt sind, sollte man diese Diät zeitlich nicht allzu lange ausdehnen.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.