Startseite / Gesundheit / Ernährung / Gesund essen: Wie Ernährung das Altern beeinflusst

Gesund essen: Wie Ernährung das Altern beeinflusst

Obst und Gemüse sind wichtig für eine gesunde Ernährung Die Kosmetikindustrie boomt in der letzten Zeit vor allem im Anti-Aging-Bereich. Neue Produkte, die den natürlichen Alterungsprozess verlangsamen sollen, werden fast täglich auf den Markt gebracht. In vielen Fällen ist die angepriesene Wirkung der Cremes und Salben nicht nur zweifelhaft, sondern sie scheinen zudem auch noch überteuert. Dabei gibt es viel günstigere Tricks und Tipps, die nicht nur das Aussehen beeinflussen, sondern auch für ein gutes Körpergefühl sorgen.

Mit Genuss verzichten

Mit einer gesunden und bewussten Ernährung kann man ohne künstliche Hilfsmittel schon vieles erreichen. Enzyme, Hormone, Spurenelemente und Vitamine, die ohnehin in der Nahrung enthalten sind, können die Alterung verlangsamen. Wichtig ist nur die richtige Zusammenstellung der einzelnen Nahrungsmittel – und hier muss Verzicht auf bestimmte Lebensmittel nicht gleich den Verzicht auf Genuss bedeuten.

Fast Food macht alt

Die westliche Gesellschaft ist es heute gewohnt, auf Fast Food oder Fertigprodukte zurückzugreifen. Diese Mahlzeiten versetzen den Stoffwechsel jedoch in massiven Stress, da die enthaltenen Stoffe geradezu flutartig in den Körper gelangen. Dies führt zu einer schnellen Ausschüttung von Insulin, welche auf die Dauer betrachtet zur vorzeitigen Alterung der Zellen im Allgemeinen führt. Da der Stoffwechsel überschüssiges Fett und zu viel Zucker nicht ausreichend verarbeiten kann, führt dieses Essverhalten zusätzlich zu Übergewicht, das den Organismus des Menschen unnötig belastet.

Frisch einkaufen und jung bleiben

Wichtig für eine gesunde Ernährung, die gleichzeitig gegen die vorzeitige Alterung steuert, ist die Verwendung von frischen Produkten, welche nicht lange gelagert wurden. Ideal hierfür ist unbehandeltes Gemüse und Obst aus biologischem Anbau. Hier sollte auch der Griff in die Tiefkühltheke nicht gescheut werden. Die angebotenen Tiefkühlgemüse sind meist erntefrisch, oder zumindest am Ursprungsort schockgefrostet worden und verfügen noch über alle wichtigen Nährstoffe. Wer gerne Fleisch isst, sollte zu Erzeugnissen greifen, die nicht aus Massentierhaltung stammen und so eventuell mit Antibiotika oder Hormonen belastet sind.

Mahlzeiten zubereiten und nicht zerkochen

Anti Aging: Gesunde Ernährung hält uns fit und gesundLanges Kochen sollte man bei der Zubereitung der Mahlzeiten unbedingt verhindern, da sonst die wichtigen Nährstoffe verloren gehen. Da viele Nahrungsinhaltsstoffe eine antioxidante Wirkung besitzen, können sie so freie Radikale wirksam bekämpfen. Eine ideale Ernährung besteht in der Regel zu je einem Drittel aus Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten. Bei den Kohlenhydraten sollten pflanzliche Produkte wie Hülsenfrüchte, Kartoffeln und Reis bevorzugt werden. Beim Eiweiß sollte es sich ebenfalls um pflanzliches handeln. Omega 3-Fettsäuren wirken sich, wenn sie in Streichfett oder Öl enthalten sind, zusätzlich positiv auf den Abbau von überflüssigem Cholesterin im Körper aus.

Gesund gegen das Altern anessen

Menschen, die sich bewusst ernähren, Genussmittel in Maßen tatsächlich genießen und nicht konsumieren, können dem natürlichen Alterungsprozess des Körpers entgegenwirken. Letztlich sei angemerkt, dass natürlich nicht nur die Ernährung eine wichtige Rolle spielt, sondern auch ein insgesamt ausgewogener Lebensstil. Ausreichend Bewegung, ausgedehnte Ruhepausen und ein bewusster Umgang mit dem eigenen Alter steuern auch noch ihren positiven Teil dazu bei.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.