Startseite / Gesundheit / Ernährung / Herbstlicher Genuss: Vitaminspender Sauerkraut

Herbstlicher Genuss: Vitaminspender Sauerkraut

Sauerkraut mit KarottenFreunde der herzhaften Küche werden sich freuen: Sauer (kraut) macht nicht nur lustig, sondern auch besonders fit! Das saure Kraut vereint wertvolle Vitamine, Ballaststoffe, Milchsäure sowie lebenswichtige Mineralstoffe und wirkt zudem verdauungsfördernd. Doch deftig ist nicht gleichzusetzen mit fett oder schwer, Sauerkraut ist ein wahres „Powerkraut“ und hat zudem auch noch eine entschlackende Wirkung. Grund genug, sich mit diesem wertvollen Lebensmittel einmal genauer auseinanderzusetzen.

Ein modernes Lebensmittel

Sauerkraut ist mit ungefähr 20 kcal pro 100 g nicht nur ein sehr kalorienarmes Lebensmittel, sondern gleichzeitig auch ein sehr nährstoffreiches. Anbei ein kleiner Überblick über die darin enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe:

Vitamin C & Vitamin K: Das wohl bedeutendste Vitamin im Sauerkraut ist das Vitamin C; bereits 100 g decken fast ein Drittel des Tagesbedarfs. Besonders nennenswert ist auch, dass Vitamin C das Immunsystem stärkt und am Aufbau von Schleimhäuten, Bindegewebe und Knochen beteiligt ist. Vitamin K wiederum ist für die Blutgerinnung und Knochenbildung von wesentlicher Bedeutung, außerdem wirkt es unterstützend beim Aufbau einer gesunden Darmflora und eines gut funktionierenden Verdauungssystems.

Vitamin B1 & Vitamin B6: Vitamin B1 ist nicht unwesentlich für die Versorgung der Nerven sowie der Herz- und Skelettmuskulatur; Vitamin B6 ist an der Zellteilung und Zellneubildung beteiligt und für den Eiweißstoffwechsel und die Immunabwehr von zentraler Bedeutung.

Sauerkraut enthält viele Mineralstoffe und BallaststoffeMineralstoffe: Müssen durch die Nahrung aufgenommen werden, da Mineralstoffe vom Körper nicht selbst gebildet werden können! Sauerkraut ist ein optimaler Lieferant für Mineralstoffe wie Natrium, Eisen, Calcium, Kalium und Phosphor.

Ballaststoffe: Durch den hohen Gehalt an Ballaststoffen wird nicht nur die Verdauung positiv beeinflusst; werden genügend Ballaststoffe aufgenommen so kann dies auch präventiv gegen Darmkrebs wirken.

Variationsreich

Dieses Gemüse rundet nicht nur traditionelle Gerichte hervorragend ab, sondern passt auch in die moderne Küche von heute. Sauerkrautgerichte sind besonders wohlschmeckend, sodass die unterschiedlichsten Gemüter voll auf ihre Kosten kommen und auf gesunde Weise zufrieden gestellt werden. Damit die Nährstoffe ihre ganze Vielfalt entfalten können, sollte das saure Kraut möglichst roh gegessen werden. Der Handel bietet dieses Lebensmittel in unterschiedlichen Fassetten an: frisch, fertig gekocht und gewürzt, mit oder ohne verschiedener Zutaten wie beispielsweise Wacholderbeeren.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.