Startseite / Gesundheit / Potenzmittel – Viagra für Männer mit Erektionsstörungen

Sexualität:

Potenzmittel – Viagra für Männer mit Erektionsstörungen

Nicht nur eines der bekanntesten Potenzmittel, sondern eines der bekanntesten Arzneimittel überhaupt ist Viagra.

Einnahme von Viagra bei ErektionsstörungenNur durch einen Zufall wurde entdeckt, dass der enthaltene Wirkstoff Sildenafil potenzsteigernde Wirkung hat und damit den Weg für eine Erfolgsgeschichte geebnet werden konnte.

Herzmittel mit überraschender Nebenwirkung

Viagra – kein anderer Name ist so eng mit der Behandlung von Erektionsstörungen verbunden. Viagra ist der Begriff, wenn es darum geht, Lust, Aktivität und Befriedigung zurück in die Schlafzimmer zu bringen. Dabei wurde der entscheidende Wirkstoff Sildenafil ursprünglich zur Behandlung von Herzproblemen getestet. Auf diesem Gebiet konnte der Wirkstoff zwar keine großen Erfolge erzielen, aber bei den getesteten Personen stellte sich als Nebenwirkung eine längere und stärkere Erektion ein. So entstand dann die kleine und vielerwähnte blaue Pille mit Namen Viagra, deren Wirkstoff für ganz andere Gebiete eingesetzt werden sollte. Sie ist tatsächlich das erste wirkungsvolle Potenzmittel auf dem Markt.

Vorsicht beim Kauf von Viagra

Viagra bekommt man im deutschsprachigen Raum in der Regel nur auf Rezept. Man erhält das Präparat praktisch in jeder Apotheke, aus Gründen der Diskretion wird das Potenzmittel allerdings sehr gerne bei Versandapotheken erworben.

Wirkstoff Sildenafil: Viagra das PotenzmittelLeider gibt es auch in diesem Sektor bereits kriminelle Machenschaften. Gerade beim Onlinehandel wird im großen Stil versucht, wirkungslose Fälschungen zu verkaufen. Da diese dann oftmals unter dem aktuellen Marktpreis angeboten werden, ist die Versuchung groß, bei dem entsprechenden Angebot zuzuschlagen. Erwischt man eine solche Fälschung, wehren sich die Betroffenen nur selten, sie müssten ja dann zugeben, dass sie unter Erektionsstörungen leiden. Es ist also ganz entscheidend, beim Kauf im Internet auf seriöse Anbieter zu achten. Am sichersten fährt man, wenn man auf namhafte Onlineapotheken setzt. Ein wenig Recherche im Internet trennt schnell die Spreu vom Weizen.

Potenzmittel ohne Garantie

Trotz des großen Erfolges ist auch Viagra kein Allheilmittel. Es kann nicht garantiert werden, dass Potenzstörungen wirklich beseitigt werden. Daher sollte in jedem Fall zuvor der Arzt konsultiert werden, um zu prüfen, wo die Ursachen liegen. Besteht beispielsweise ein psychisches Problem, kann auch Viagra nicht weiterhelfen. Zudem wirkt das Präparat lediglich biologisch auf die Erektion, lustfördernd wirkt es allerdings nicht. Selbst wenn der Arzt den Wirkstoff dann verschreibt, ist nicht garantiert, dass dieser auch den erwarteten Erfolg mit sich bringt, da jeder Mensch anders auf die Pille reagiert.

Fazit

Da Viagra schon vielen Menschen geholfen hat, Potenzstörungen zu beseitigen, gehört dieses Präparat nicht umsonst zu den meistverkauften überhaupt. Da es aber leider auch nicht das Allheilmittel darstellt, das sich viele wünschen, ist ein vorheriger Gang zum Arzt unvermeidlich. Er kann feststellen, ob die Einnahme von Viagra überhaupt den gewünschten Effekt erzielen kann, oder ob die mangelnde Potenz andere Ursachen hat.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.