Startseite / Gesundheit / Ratgeber / Psychotraumatologie – Wenn die Seele Hilfe braucht

Erlebnisbewältigung:

Psychotraumatologie – Wenn die Seele Hilfe braucht

Erlebnisbewältigung - der Psychologe hört zuEs kann jeden treffen. Jeden Tag. Vielleicht wird man unversehens das Opfer brutaler und brachialer Naturkatastrophen, oder ist anderweitig zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort. Aber auch Rettungskräfte, Ersthelfer und Soldaten müssen oft mit dem unfasslich Schrecklichen, das sie hautnah mit angesehen und direkt erlebt haben, erst einmal fertig werden. In diesen Fällen werden die blutenden klaffenden Wunden nicht dem Körper, sondern der Seele zugefügt. Dann müssen gut ausgebildete und extrem einfühlsame Psychotraumatologen her, um dem Schrecken die Kraft und die krank machende Macht zu nehmen.

Die Kraft, die im Glauben liegt

Tief religiöse Menschen, die zu Opfern seelischer Grausamkeiten wurden, sind häufig dazu bereit, in ihrem starken Glauben nach Hilfe, Trost und Kraft zu suchen. In diesen Fällen können Notfallseelsorger der gequälten Seele Linderung verschaffen. Im intensiven Gespräch werden dann die Erlebnisse aufgearbeitet, die Emotionen zugelassen und die „höheren Mächte“ in ihrem Wirken und Wollen akzeptiert. Diese Form der Erlebnisbewältigung wird dann funktionieren können, wenn man sich demütig auf die Existenz eines höheren Plans einlässt, auch wenn man diesen im Moment nicht verstehen oder nachvollziehen kann. Doch was können Opfer tun, denen dieser heilende Glaube völlig fehlt?

Befreiung für atheistische Seelen

Der Glaube an einen Gott (oder an mehrere Gottheiten) ist zum Glück für die Überwindung seelischer Verletzungen nicht zwingend notwendig. Wer sich nach einem traumatischen Erlebnis nicht mehr vom Boden wissenschaftlicher Methoden wegbewegen mag, der wird in erfahrenen und empathischen NLP-Therapeuten genau die Hilfe finden, die notwendig ist. Denn das Neurolinguistische Programmieren funktioniert auf der Basis bewährter Befunde über die Psyche des Menschen und ist insoweit unabhängig von religiösen Strebungen. Tatsächlich sind viele gute NLP-Therapeuten auch als erfolgreiche Psychotraumatologen unterwegs.

Stark in Selbsthilfegruppen

Psychotraumatologie - Sitzung bei einem PsychologenWer eine extreme seelische Verletzung erlitten hat, vertritt oftmals die Überzeugung, dass er nur von Leidensgenossen wirklich verstanden werden kann. In diesen Fällen sind Selbsthilfegruppen das optimale Mittel der Wahl. Denn hier kommen Menschen zusammen, die aus leidvoller eigener Erfahrung die Erfahrungen der Anderen verstehen können. In und aus der Schicksalsgemeinschaft können dann enge menschliche Beziehungen erwachsen, die Halt geben und Kraft spenden. Ganz egal, ob man den Thailand-Tsunami überlebt, oder ein Kind bei einem Verkehrsunfall verloren hat.

Auch wenn man es der Zeit nachsagt – alle Wunden kann sie nicht heilen. Vor allem nicht die, die in Seelen gerissen werden. Darum sollte jeder, der das Opfer einer psychischen Extremsituation geworden ist, auf die fachkundige Unterstützung eines Psychotraumatologen bestehen, der sein Glaubens- und Wertesystem aufrichtig teilt.

Weiterführende Links zum Thema „Psychotraumatologie“:

Deutsches Institut für Psychotraumatologie in Köln (DIPTe.V.)
http://www.psychotraumatologie.de/

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung "Redaktion" gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.
  • Rainer

    Super guter Beitrag vielen Dank für die gute Info!!!
    Viele Grüße aus München
    Rainer