Startseite / Lifestyle / Beauty / Schöne Lippen – Lippenstift und Co.

Schöne Lippen – Lippenstift und Co.

Lippenstifte in verschiedenen Farben Was wäre ein glanzvoller Abend in festlichem Ambiente ohne einen ebenso glanzvollen Auftritt? Dazu gehören nicht nur das perfekte Kleid und die perfekte Frisur, sondern auch das perfekte Make-up. Die Augen schön betont mit Mascara und Lidschatten, und auch die Lippen werden farblich in Szene gesetzt. Denn schließlich hat man mehr zu bieten als nur einen umwerfenden Augenaufschlag!

Während man den ganzen Abend peinlichst vermeidet, sich die Augen zu reiben – auch bei noch so später Stunde – damit bloß der Mascara nicht verwischt, vergisst manche ihren Mund. Doch auch auf geschminkte Lippen muss man aufpassen. Knallroter Lippenstift macht sich hervorragend auf vollen Lippen, aber nicht auf weißen Zähnen. Auch ein mit Lippenstift verschmiertes Trinkglas wirkt alles andere als attraktiv. Mit ein paar einfachen Tricks kann man diese Fauxpas vermeiden.

Damit die Farbe auf Ihren Lippen den ganzen Abend richtig sitzt, und nicht verschmiert, braucht man nur ein paar Regeln zu beachten:

  • Vor dem Schminken der Lippen cremt man sie etwas ein, das macht sie geschmeidig und der Lippenstift lässt sich besser auftragen. Kleine Risse und Unregelmäßigkeiten werden damit optisch geglättet. Außerdem trocknet kussechter Lippenstift die Lippen ziemlich aus, da schadet ein bisschen Pflege nicht.
  • Dann grundiert man die Lippen mit Puder, das verspricht eine schöne gleichmäßige Farbe und der Lippenstift haftet besser.

Junge Frau mit Lippensift Konturen- und Lippenstift sollten dieselbe Farbe haben, bei vollen Lippen darf die Kontur aber etwas dunkler sein. Mit dem Konturstift werden die Lippen gestrichelt nachgezogen, nicht in einem durchgehenden Strich. Vor dem Ausmalen der Lippen verwischt oder schattiert man die Kontur hin zur Lippenmitte, das wirkt natürlicher als der harte Strich.

Mit einem Lippenpinsel lässt sich der Lippenstift exakter auftragen. Dazu einfach etwas Farbe vom Lippenstift mit einem feinen Pinsel abnehmen und auf die Lippen auftragen. Man beginnt in der Mitte der Lippen und verwischt die Farbe zum Rand hin mit dem Pinsel.

Matter Lippenstift wirkt eleganter, Lipgloss hingegen sportlich. Glanz vergrößert außerdem optisch, daher sollten Frauen mit üppigen Lippen lieber zu matten Lippenstiften greifen.

Trotz aller Vorsicht kann es schon einmal passieren, dass sich etwas Lippenstift auf die Zähne verirrt. Einfach zwischendurch kontrollieren und mit einem Tuch wegwischen sorgt dafür, dass die Zähne ungefärbt bleiben.

Die Abendgarderobe sollte frau übrigens auf jeden Fall vor dem Schminken anziehen. Wer sich zuerst schminkt, läuft Gefahr, nicht nur das aufwändige Make-up zu zerstören, sondern auch das Kleid mit sehr haltbaren Flecken zu verunzieren.

Ist im Laufe des Abends ein Nachschminken von Nöten, dann entfernt man zuerst die Farbreste, tupft die Lippen wieder trocken, und kann dann wieder darüber malen. Das hat den Vorteil, dass die Farbe besser hält.

Nach dem glanzvollen Abend ist das Abschminken ein Muss. Um den Lippen ab und zu etwas Gutes zu tun, massiert man sie einmal pro Woche mit einer weichen Zahnbürste. Das regt die Durchblutung an und macht die Lippenhaut zart.

Wird der Lippenstift nicht jeden Tag verwendet, so bewahrt man ihn am besten im Kühlschrank auf. So bleibt er länger haltbar und schmiert nicht.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.