Startseite / Lifestyle / Essen & Trinken / Essen mit Stil… – und mit dem richtigen Getränk

Cornelia Poletto empfiehlt:

Essen mit Stil… – und mit dem richtigen Getränk

Cornelia Poletto kocht mit Kombucha Quitte von Carpe DiemEs muss nicht immer das Gläschen Wein zum Essen sein und der Gänsewein kann auch mal im Schrank bleiben, wenn die Gerichte serviert werden. Denn viele Speisen harmonieren auch mit Getränken, die man auf den ersten Blick nicht am Essenstisch vermutet hätte. Oder würden Sie ihren Gästen spontan ein Glas Kombucha zum Essen anbieten? Klingt unangebracht? Ist es aber gar nicht. Hier ein Rezept, welches durch das Kombucha-Getränk nicht nur toll ergänzt wird, sondern auch selbst Kombucha enthält.

Kombucha zum Hühnchen

Der Kombucha Quitte von Carpe Diem schmeckt nicht nur pur, sondern auch zum Essen, um genau zu sein besonders gut zu Hühnchen. Dass dies nicht nur eine Behauptung ist, die man glauben kann oder auch nicht, hat die Spitzenköchin Cornelia Poletto mit einem wirklich leckeren Gericht bewiesen.

Hähnchenbrust mit Curry-Kombucha-Spinat von Sterneköchin Cornelia Poletto

Zutaten für 4 Personen:
500 g junger Blattspinat
1 Stück Ingwer (ca. 4 cm)
4 Hähnchenbrustfilets mit Haut
Meersalz
5 EL Erdnussöl
2 TL Sesamöl
1 Bund Koriander (Petersilie)
3 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
1 TL Currypulver
150 ml Kokosmilch
100 ml Kombucha Quitte
100 ml Geflügelfond
1-2 TL Limettensaft

Zubereitung:
1.    Waschen und trocknen Sie den Spinat und schneiden Sie die Hälfte des Ingwers in dünne Scheiben.

2.    Geben Sie eine ofenfeste Form in den Ofen und heizen diesen mit 140 Grad Celsius vor.

3.    Erhitzen Sie 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne und geben die leicht gesalzenen Hähnchenbrustfilets hinein. Braten Sie die Hautseite etwa 5 Minuten lang knusprig  an, wenden Sie die Filets und braten noch einmal 3 Minuten weiter.

4.    Verteilen Sie die Ingwerscheiben in der ofenfesten Form, beträufeln sie mit dem Sesamöl und geben Sie den Koriander darüber. Legen Sie anschließend die angebratenen Hähnchenbrustfilets auf den Koriander (wer Koriander nicht mag, kann ersatzweise auch glatte Petersilie verwenden). Die knusprige Hautseite sollte dabei nach oben liegen. Garen Sie alles zusammen für etwa 10 Minuten im vorgeheizten Backofen.

Hähnchenbrust mit Curry-Kombucha-Spinat5.    In der Zwischenzeit schälen Sie den Knoblauch, die Schalotten und den restlichen Ingwer und hacken alles in feine Würfel. Waschen und trocknen Sie die Chili und schneiden auch diese in feine Stücke. Geben Sie die Hälfte des Knoblauchs und der Schalotten zusammen mit dem Ingwer und der Chili in eine Pfanne mit 2 Esslöffeln heißem Öl und dünsten alles für etwa 2 bis 3 Minuten. Fügen Sie den Curry hinzu und dünsten ihn kurz mit. Geben Sie anschließend die Kokosmilch und Kombucha Quitte in die Pfanne und lassen alles für etwa 3 Minuten lang einkochen. Als Letztes geben Sie den Fond hinzu, lassen wieder alles ungefähr 3 Minuten köcheln und schmecken anschließend mit Salz und Limettensaft ab.

6.    Dünsten Sie die restlichen Schalotten- und Knoblauchwürfel kurz in heißem Öl und geben Sie gleich den Spinat hinzu. Rühren Sie solange, bis der Spinat in sich zusammenfällt und nehmen Sie die Pfanne vom Herd.

7.    Vermischen Sie den Spinat mit der Kokos-Soße und schmecken noch einmal ab. Nehmen Sie die Hähnchenbrustfilets aus dem Ofen und richten diese auf dem Curry-Spinat an.

8.    Servieren Sie zu dem Gericht ein kaltes Glas Kombucha Quitte.

Carpe Diem Kombucha gibt es in den drei Geschmacksrichtungen Classic, Quitte und Cranberry und ist in der Gastronomie in der 250 ml Glasflasche und im Lebensmittel- und Drogeriefachhandel in der 750 ml Glas- und 500 ml PET-Flasche erhältlich.

Das leckere Rezept eignet sich sowohl für die ganze Familie als auch für gaumenverwöhnte Gäste und wird sicherlich schon so manchem alleine durch das Lesen Appetit machen. In jedem Falle wünschen wir Ihnen beim Nachkochen viel Spaß und schon jetzt einen guten Appetit.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung "Redaktion" gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.
  • Christoph Gruhn

    Die Quitte erlebt im Moment eine große Renaissance. Ein tolles Rezept, werde ich probieren. Danke!