Startseite / Lifestyle / Essen & Trinken / Perfekt Grillen – Auf die Planung kommt es an!

Ratgeber:

Perfekt Grillen – Auf die Planung kommt es an!

Ein Grillabend ist eine hervorragende Gelegenheit, einige Stunden mit guten Freunden oder Verwandten zu verbringen. Ist der Grillabend gut geplant und vorbereitet, sind begeisterte Gäste garantiert!

Zum perfekten Grillen gehört die richtige Planung.

Gut organisiert wird auch der Grillabend im Garten zu einem Erfolg. Bild: © fotolia.de

Das ist der Albtraum jedes Grillabends: Vom Feuer kommen anstatt köstlich gebratenen Fleisches nur „Schuhsohlen“, die keinen Geschmack haben und letzten Endes muss der Pizzaservice gerufen werden. Plant man allerdings den Grillabend richtig und trifft die entscheidenden Vorbereitungen früh genug, wird der Grillabend zu einem besonderen Erlebnis.

Was zur langfristigen Planung gehört

Möchte man besonderes Fleisch oder ausgefallene Brotsorten zum Grillen servieren, sollten diese schon einige Tage zuvor beim zuständigen Fachgeschäft bestellt werden. Natürlich muss auch ein entsprechender Grill, Holzkohle und Grillbesteck bereit stehen. An Accessoires wie Windlichter, Servietten, Geschirr und Besteck sollte gleichermaßen gedacht werden, wie an passende Gewürze oder Grillsoßen.

Grillen mit Holzkohle oder Strom (Elektrogrill)

Kohle und Grill allein reichen nicht. Auch Grillanzünder müssen frühzeitig besorgt werden. Nutzt man einen Elektrogrill, sollte man sicherstellen, dass dieser auch funktioniert bzw. genug Kabel bis zur nächsten Steckdose vorhanden ist. Neben dem Grillbesteck sind auch Hilfsmittel für die anschließende Reinigung des Grills notwendig, beispielsweise eine Drahtbürste.

Kurzfristige Planung und Zubereitung

Die meisten Einkäufe für den Grillabend sollten bereits einen Tag zuvor getätigt werden. Auf diese Weise hat man am Tag des Grillens mehr Zeit für andere Dinge oder kann eventuell vergessenes Zubehör noch kurzfristig nachkaufen. Lediglich Frischartikel wie Brot, Gemüse oder Hackfleisch sollten erst am Grilltag selbst gekauft werden.

Auch verschiedene Marinaden oder Dips lassen sich bequem schon am Vortag anfertigen. Vor allem Knoblauchbutter oder Kräuterquark schmecken besonders gut, wenn die Aromen noch eine Nacht Zeit zum Durchziehen haben. Die verschiedenen Fleischsorten können schon eingelegt und verschiedene Salate zubereitet werden.

Der Grilltag

Am Grilltag selbst wird dann der Grillplatz vorbereitet und letzte Hand an die Vorbereitung der Speisen gelegt. Einige Minuten vor dem Eintreffen der Gäste kann dann die Kohle entzündet werden. Hier gilt: Lieber mehr Kohle als zu wenig. Nichts ist schlimmer als ein erkaltender Grill und immer noch hungrige Gäste!

Für das perfekte Grillergebnis sind verschiedene Dinge zu beachten. Bestimmte Fleischsorten, beispielsweise Steaks, dürfen nur einige Minuten über die Glut, da sie sonst zu trocken werden. Zu mageres Fleisch tendiert ebenfalls dazu, nach dem Grillen trocken zu schmecken. Eine gute Marinade kann hier Abhilfe schaffen. Fleisch sollte nie ganz kalt auf den Grill gelegt werden und nach dem Garen noch einige Minuten ruhen können. So ist das Ergebnis immer zart und saftig.

Fazit

Eigentlich ist es ganz einfach. Ein Grillabend wird umso perfekter, je besser die Vorbereitungen sind. Stimmt auch das Handling mit den Zutaten und dem Grillfleisch, wird der nächste Grillabend bestimmt unvergesslich!

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung "Redaktion" gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.
  • „Ein Grillabend wird umso perfekter, je besser die Vorbereitungen sind.“

    Ohja…

    Ich wollte Sonntag vor einigen Wochen mit meinen Freunden Grillen…

    Natürlich mit Holzkohle. Hatte Fleisch, Getränke etc. eingekauft!

    Beim Grillen fiel mir dann auf, dass ich die Holzkohle nicht auf meiner Einkaufsliste hatte. Schnell zur Tankstelle und den letzten Sack gekauft…

    Glück gehabt!