Startseite / Lifestyle / Mode / Bekleidung aus dem Norden liegt voll im Trend

Bekleidung aus dem Norden liegt voll im Trend

Nordische Kleidung liegt voll im Trend Noch vor wenigen Jahren kannte man hierzulande die Namen nordischer Kleidungsfabrikanten für Sport und Outdoor kaum. Deutsche Marken waren etabliert und teilten sich den Markt mit einigen Anbietern aus den Vereinigten Staaten. Mittlerweile hat sich das grundlegend geändert.

Nordische Firmen haben den deutschen Markt erobert

Inzwischen haben sich verschiedene nördliche Firmen ihren Weg in unsere Sportgeschäfte bahnen können. Sie zeichnen sich neben der hohen Qualität vor allem durch kräftige Farben und klare Linien aus. Mit Anlehnung an die harten nordischen Winter und ausgesprochen durchdachter wie funktioneller Kleidung bewiesen die Skandinavier echtes Marketingverständnis. Herstellernamen aus dem hohen Norden gehören heute ganz einfach dazu. Die Sortimente umfassen allerdings nicht nur hochwertige Kleidung, sondern oftmals auch Rucksäcke, Schlafsäcke und Zelte für alle Outdoor-Interessierten. Selbst komplette Schuhlinien, die geschmackvoll auf das übrige Sortiment abgestimmt sind, wurden kreiert.  

Kleidung aus dem hohen Norden erobert die Modebranche

Winterbekleidung aus dem Norden Kleidung aus dem hohen Norden war ursprünglich in der Tat Kleidung für Sportler und für Outdoor-Aktivisten. Da man allerdings von Anfang an auf besonders auffällige Stile setzte, konnten sich die neuen Linien auch außerhalb dieser Sparte etablieren. Zahlreiche namhafte Kaufhäuser und Bekleidungsketten bedienen sich heute des nordischen Stils und verzeichnen stetig wachsende Umsätze. Besonders erfolgreich sind in dieser Sparte Jacken und Mäntel sowohl für SIE als auch für IHN. Es ist ein echter Trend geworden, sich einfach mal etwas anders und nordisch einzukleiden. Zudem ist diese etwas extravagante Mode nicht nur erfrischend anders, sondern oftmals auch deutlich hochwertiger und funktioneller als die Produkte der klassischen Anbieter.

Ohne jeden Zweifel lässt sich dieser Entwicklung nur Positives abgewinnen. Den Norwegern öffneten sich neue Märkte und hierzulande wehte ein frischer Wind zunächst in das angestaubte Outdoor-Angebot, später auch in die verschiedenen Konfektionshäuser. Das Preis-Leistungs-Verhältnis für den Kunden ist einfach unschlagbar.

Fazit

Modisch und extravagant. Das trifft auf diese Kleidungssparte wohl am besten zu. Die durchaus straßentauglichen Jacken, Mäntel oder Schuhe fallen nicht nur durch ein besonderes Design auf, sie sind auch von erlesener Qualität, war doch die Kleidung ursprünglich für ganz andere Einsätze konzipiert. Ausgelegt für hohe Belastungen im sportlichen Bereich und dadurch sehr robust, garantiert diese Kleidung extrem hohen Tragekomfort und eine sehr hohe Lebensdauer. Da sich das Design drastisch von Outdoor-Kleidung der Vergangenheit unterscheidet, ist es nicht verwunderlich, dass sie sich mehr und mehr im Alltag durchsetzt. Besonders attraktiv ist natürlich auch der Preis. Vergleichbare Qualität namhafter Modehersteller kostet ein Vielfaches mehr, macht modisch allerdings nicht viel mehr her. Es lohnt sich also, die skandinavische Schiene einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.