Startseite / Lifestyle / Reisen / Ab Juni brauchen Kinder einen eigenen Reisepass

EU-Passverordnung:

Ab Juni brauchen Kinder einen eigenen Reisepass

Kinderreisepass - Kinder brauchen ab Juni 2012 eigene ReisedokumenteDer Eintrag im Ausweis der Eltern genügt nicht mehr. Hintergrund ist eine EU-Vorschrift. Eine Person – ein Pass. Dieses Prinzip gilt laut EU-Passverordnung. Was etwas sperrig klingen mag, hat jetzt für Tausende Eltern in Deutschland konkrete Auswirkungen: Der bislang legitime Eintrag von Kindern im Ausweis der Eltern verliert zum 26. Juni seine Gültigkeit. Ab diesem Stichtag benötigen auch Kinder ein eigenes Ausweisdokument: einen Kinderreisepass, einen Reisepass oder einen Personalausweis. Spätestens, wenn die Familie ins Ausland reist, wird die Vorschrift relevant. Das Bundesinnenministerium teilte jetzt mit: ”Kindereinträge im Reisepass der Eltern berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab 26. Juni 2012 alle Kinder – ab Geburt – bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen.„ Wir erkundigten uns im Einwohnermeldeamt Stuttgart nach den genauen Modalitäten:

Benötigt man den Kinderreisepass tatsächlich für die Einreise in jedes Land?

Grundsätzlich benötigt man für jede Auslandsreise einen Pass oder ein sogenanntes Pass-Ersatzdokument (einen Personalausweis etwa). Die Entscheidung, welches Dokument für die Einreise erforderlich ist, trifft das Zielland. Dies kann sich jedoch jederzeit ändern. Die Internetseite des Auswärtigen Amtes gibt entsprechende Hinweise unter: www.auswaertiges-amt.de

Welche Alternativen gibt es zum Kinderreisepass?

Auch Kinder können – unabhängig vom Alter – einen regulären Reisepass erhalten (den brauchen sie zum Beispiel für die USA) oder einen Personalausweis bekommen.

Wo werden der Kinderreisepass oder der reguläre Reisepass beantragt?

In der Meldebehörde der Gemeinde am Hauptwohnsitz; für Stuttgart wäre das in einem der Bürgerservicebüros.

Welche Unterlagen müssen Eltern vorlegen, wenn sie für ihr Kind einen Kinderreisepass beantragen?

Erforderlich sind ein Passbild und die Geburtsurkunde. Die Beantragung muss durch beide Elternteile erfolgen, wenn ihnen das gemeinsame Sorgerecht zusteht, sie miteinander verheiratet sind und zusammenleben. Die Beantragung durch einen Sorgeberechtigten kann erfolgen, wenn die schriftliche Zustimmung des anderen Sorgeberechtigten vorliegt. Beantragt ein Elternteil bei nicht miteinander verheirateten Eltern den Kinderreisepass allein, sollen bei gemeinsam bestehenden Sorgerecht die Zustimmung des anderen Elternteils sowie der Sorgerechtsbeschluss vorgelegt werden.

Muss das Kind bei der Beantragung in der Behörde mit anwesend sein?

Ja, das Kind muss bei der Beantragung des Reisepasses ebenfalls anwesend sein.

Welche Anforderungen gelten für das Passbild?

Bei Kindern gelten geringere Anforderungen. Die Fotomustertafel der Bundesdruckerei ist den Fotografen bekannt, sie ist auch unter www.bundesdruckerei.de zu finden.

Wie teuer ist ein Kinderreisepass und wie lange ist er gültig?

Ein Kinderreisepass kostet 13 Euro. Er ist sechs Jahre gültig, längstens jedoch bis zum 12. Lebensjahr. Bis zu diesem Alter kann er auch verlängert und mit einem neuen, aktuelleren Passbild versehen werden. Die Verlängerung kostet 6 Euro.

Was ist mit Kindern ab dem 12. Lebensjahr?

Sie benötigen für Auslandsreisen künftig einen regulären Reisepass.

Wie lange dauert das Ausstellen eines solchen Dokuments?

Der Kinderreisepass wird sofort ausgestellt. Für einen regulären Pass, der in der Bundesdruckerei hergestellt wird, sollten hingegen etwa vier Wochen eingeplant werden. Daran sollten Eltern rechtzeitig vor dem Beginn der Urlaubszeit denken.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung "Redaktion" gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.
  • Erdogan Atalay

    Hallo, ich habe eine Frage, mein junge ist 14 Jahre alt und ist noch im Pass seiner Mutter eingetragen, wir sind beide türkische Staatsbürger. Gilt die Reglung auch für uns?

  • Redaktion

    Sehr geehrter Herr Atalay,

    in Deutschland lebende Bürger aus den Nicht-EU-Ländern wie z. B. aus der Türkei sind von den Änderungen nicht unmittelbar betroffen. Sie sind jedoch verpflichtet, bei der Grenzüberschreitung die jeweiligen Einreisebestimmungen der einzelnen Länder zu beachten.

    Sollte Ihr Sohn aber die deutsche Staatsbürgerschaft haben, müssen Sie einen einen Kinderreisepass beantragen.

    Viele Grüße,

    Rob Haynes