Startseite / Lifestyle / Reisen / Ausflugsziel: Aktiver Vulkan in der Eifel

Ausflugsziel: Aktiver Vulkan in der Eifel

Lava Klumpen in der EifelKaum zu glauben, aber auch heute noch gibt es einen aktiven Vulkan mitten in Deutschland, genauer gesagt in der Eifel. Der Vulkan hat seine Spuren hinterlassen, aus dem Krater wurde der Laacher See, den es zu besuchen lohnt!

Aktiver Vulkan in der Osteifel

Vor fast 13.000 Jahren brach inmitten der Osteifel unweit der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn ein Vulkan aus und hinterließ einen gewaltigen Krater, der sich dann zum heutigen Laacher See entwickelte. Inmitten einer einzigartigen Vulkanlandschaft eingebettet, hat sich der Laacher See zu einem echten Freizeitparadies entwickelt.

Auch wenn der letzte aktive Ausbruch schon lang zurückliegt, so ist der Vulkan, der unterhalb des Sees gelegen ist, immer noch aktiv. So steigen immer wieder Gasblasen aus dem jüngsten Vulkan der Bundesrepublik auf. Beim aufsteigenden Gas handelt es sich um reines Kohlendioxid, dass nicht nur Besucher fasziniert, sondern auch Forscher interessiert. Sie untersuchen regelmäßig den Gasaustritt, um die Aktivität des Vulkans feststellen zu können. Ein erneuter Ausbruch ist zwar unwahrscheinlich, aber nie völlig ausgeschlossen.

Für Abwechslung ist gesorgt!

Im Freizeitgebiet Laacher See fühlen sich insbesondere Sportler wohl. Wanderer, Walker oder Radfahrer genießen die herrlichen Wege mit etwa acht Kilometern Länge rund um den See. Im See selbst lässt es sich in gekennzeichneten Bereichen herrlich schwimmen.

Auch für kulturell Interessierte hält die Region einiges bereit: So sollte ein Ausflug zum Benediktinerkloster Maria Laach unbedingt auf dem Programm stehen. Wem das Klosterleben generell zusagt, kann hier ein paar Tage aus dem hektischen Alltag fliehen und einige Tage zusammen mit den Benediktinermönchen leben, essen, arbeiten und beten. Wie weit man ins Klosterleben eintauchen möchte, ist dabei jedem selbst überlassen.

Vom See ins Museum

Vulkangarten Steffeln in der EifelWen das Vulkan-Fieber gepackt hat – und das dürfte am Laacher See die meisten Besucher befallen – kann seine Kenntnisse über die Entstehung des Laacher Sees und die Region im Vulkanmuseum „Lava Dome“ vertiefen. Das besondere Highlight befindet sich jedoch unter der Erde: Weit fort vom Tageslicht tut sich dem Besucher eine beeindruckende Lavalandschaft auf, die allein vom erkalteten Lavastrom des Vulkans gebildet wurde.

Im Freilichtmuseum lässt sich ein Ausflug in vergangene Zeiten unternehmen. Hier wird eindrucksvoll das Leben der früheren Grubenarbeiter nachgestellt. Leben und Arbeit in früherer Zeit können hier noch einmal erlebt werden.

Weitere Höhepunkte vulkanischer Aktivitäten

Der Laacher See ist nur ein Höhepunkt des gesamten Vulkanparks Eifel. Die gesamte Region hält jede Menge Zeugen der noch gar nicht so lang versiegten Vulkane bereit. Wer sich für noch aktiviere „Beweise“ interessiert, als sie der Laacher See bietet, könnte einen Besuch in Andernach wagen. Hier finden sich beispielsweise Geysire, die mehr als eindrucksvoll die noch immer anhaltende Aktivität der Vulkane beweist. Übrigens: Hier gibt es den höchsten Kaltwassergyesir weltweit!

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.