Startseite / Lifestyle / Reisen / Bahn.bonus Card: Sammeln Sie schon oder fahren Sie nur?

Bahn.bonus Card: Sammeln Sie schon oder fahren Sie nur?

Bahn.bonus Card: Punkte sammeln und Prämie erhaltenDass Vielfahrer mit der BahnCard (Bahn.bonus Card) beim Kauf von Fahrkarten viel Geld sparen können, wissen die meisten. Über die Möglichkeit, mit einer kostenlosen BonusCard Punkte zu sammeln und gegen Prämien einzutauschen, sind aber viele noch nicht informiert und verschenken so regelrecht Geld. An dieser Rabattaktion der Bahn teilzunehmen, ist ganz einfach!

Kostenloses Bonusprogramm

Seit August 2010 gibt es das Angebot bahn.bonus Card nun schon. Im Gegensatz zur BahnCard 25, BahnCard 50 oder anderen kostenpflichtigen Karten, verhilft die BonusCard aber nicht zur Verminderung des Fahrkartenpreises, der ist in voller Höhe fällig. Stattdessen werden bei jedem Fahrkartenkauf, bei der Inanspruchnahme sonstiger Leistungen der Bahn und auch über einige externe Sammelpartner wie der Commerzbank, Sixt, Europcar oder einigen Hotelketten Prämienpunkte gesammelt, ähnlich wie beim Payback-System.

Haben sich genug Punkte auf dem Konto angesammelt, kann aus einem breiten Prämienangebot mit derzeit über 500 Artikeln gewählt werden. Von Taschen und Rucksäcken über Outdoorartikeln, HiFi-Zubehör, Haushaltsartikeln bis hin zu Büchern oder Kinogutscheinen reicht die Palette. Wer seine Punkte für einen guten Zweck einsetzen möchte, kann sie auch zugunsten verschiedener Projekte spenden.

Jeder Euro ein Punkt

Die Bonus Card kann ganz einfach online bestellt werden und wird innerhalb von 10 Tagen per Post zugeschickt. Ein Passfoto ist für diese Karte nicht nötig. Schon bei der Beantragung werden 150 Punkte gutgeschrieben, als Willkommensgruß gibt es weitere 100 Punkte und wenn man mit der künftigen  Zusendung von Infomails einverstanden ist, schlägt das zusätzlich noch einmal mit 250 Punkten zu Buche.

Prämien sammeln beim ZugfahrenKünftig kommt dann beim Kauf von Fahrkarten und anderen ins Bonussystem integrierten Artikeln pro gezahlten Euro ein Punkt auf das Bonuskonto, egal, ob Sie regelmäßig reisen oder nur ab und zu einmal die Bahn benutzen. Dabei ist es unerheblich, ob die Fahrkarte über das Internet gekauft wird, an einem Fahrkartenautomaten, in einer DB-Agentur, in einem Reisezentrum oder telefonisch über den Reiseservice. Wichtig ist natürlich immer, zu Beginn des Kaufes auf die Verwendung der Bonus Card hinzuweisen.

Auch für Kinder ab 6 Jahre gilt diese Möglichkeit bereits. Die Bonus Card hat eine Gültigkeitsdauer von fünf Jahren, beim Ablauf wird automatisch eine Folgekarte zugeschickt. Natürlich ist auch jederzeit die Kündigung über die Webseite der Bahn möglich. Die bahn.bonus Card kann übrigens auch als Identifizierungskarte bei der Verwendung eines Online-Tickets eingesetzt werden.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.