Startseite / Lifestyle / Reisen / Costa Brava – Die wilde Küste

Costa Brava – Die wilde Küste

Cadaquès sur la Costa BravaSie sehnen sich nach Badespaß und romantischen Spaziergängen an langen Sandstränden? Dann wird auch Sie die Costa Brava – Spaniens Traumküste – verzaubern, denn die hier herrschende Farbenpracht inspirierte einst nicht nur den großen Maler Pablo Picasso, sondern lockt auch heute Jahr für Jahr zahlreiche Urlauber an.

Wenn man an der Costa Brava entlangfährt, kommt man gar nicht mehr aus dem Staunen: Vom Wind zerzauste Pinien, schroffe, bizarr geformte Klippen und rundgeschliffene Felsen, die wie Meeresbewohner aus dem blaugrün schimmernden Mittelmeer ragen. Bei Sant Feliu de Guixols ist die vielfach als „wilde Küste“ bekannte Costa Brava besonders typisch und offenbart Bilderbuch-Eindrücke.

Romantik in Tossa und Cadaquès

Selbst wenn Sie Ihre Zelte nicht im wundervollen Städtchen Tossa de Mar aufschlagen, sollten Sie eine Tour durch die verwinkelten Gässchen der Altstadt einplanen. Die mächtigen Wachtürme der Vila Vella ragen aus mitten der mittelalterlichen Mauern. Wem es zu heiß wird, findet nur wenige Schritte entfernt einen der Stadtstrände. Noch romantischer als hier an der windgeschützten Cala Codolar zu baden, werden Sie kaum schaffen.

Beim Ausflug nach Cadaquès erwarten Sie bereits die vielen weißen kubischen Häuschen. Welch herrlicher Kontrast zum klaren Blau des Himmels. Das „schönste Dorf der Welt“ zog namhafte Maler wie Pablo Picasso, Henri Matisse oder Salvador Dalì magisch in seinen Bann. Dalìs Vater stammte sogar von hier und lebte mit seiner Gattin im nahen Port Lligat. Die Villa am Meer dient heute als Museum. Echte Dalì-Fans haben 50 Kilometer westlich in seiner Geburtsstadt Figueres die Möglichkeit, noch mehr seiner surrealistischen Kunst zu sehen.

Der ideale Ort für alle Freizeitkapitäne

Calella de Palafrugell (Costa Brava, Katalonien, Spanien)In Empuriabrava kommen alle Kapitäne voll auf ihre Kosten, denn der Ort am Golf von Roses ist von Kanälen durchzogen. So legt man mit dem eigenen oder gemieteten Boot direkt vor seinem Feriendomizil an – praktischer geht es nicht. Zusätzlich empfiehlt sich ein Trip an Bord eines Ausflugsschiffes hinaus aufs weite Meer.

Stolzes Katalonien

Alle Touristen, die neben dem Badevergnügen das ursprüngliche Spanien kennenlernen möchten, erleben dieses bereits nach wenigen Kilometern im Hinterland. Als besonderer Geheimtipp gilt die Provinzhauptstadt Girona mit ihren engen Gassen, kleinen Läden und einladenden Boutiquen. Nach einem ausgiebigen Einkaufsbummel besuchen Sie am besten die weiße Kathedrale, welche zu den prächtigsten Kirchen Spaniens zählt. Hier können Sie einen Wandteppich, der auf 30 Feldern die Schöpfungsgeschichte darstellt, bewundern.

Wie im Mittelalter im Dorf Pals

Durch die vielen liebevoll restaurierten Wehranlagen, Türmchen und Sandsteinhäuser fühlen Sie sich im putzigen Dorf Pals wie ins Mittelalter zurückversetzt. Nach dem Rundgang kommt eine Stärkung in einer urigen Tapas-Bar genau richtig. Zu den leckeren Häppchen gönnt man sich ein Glas Cava – den beliebten, leichten katalonischen Sekt.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.