Startseite / Lifestyle / Reisen / Kampanien – Sonniges Paradies in Italien

Kampanien – Sonniges Paradies in Italien

Pompeji und im Hintergrund der Vesuv Nicht nur Größen wie Wolfgang von Goethe, Rainer Maria Rilke oder Pablo Neruda liebten Kampanien, auch für zahlreiche Touristen zählt dieser Küstenstreifen mit den sonnigen Inseln Ischia und Capri zu den schönsten Plätzen Italiens.

Neapel und seine Pizza Margherita

Wer das erste Mal Neapel besucht, wird vom lautstarken Leben und dem scheinbaren Chaos beeindruckt sein. Die Stadt, in der die Mafia – auch Camorra genannt – beheimatet ist, war in der Vergangenheit leider immer wieder wegen der vorherrschenden Müllproblematik in den Medien präsent. Als Tourist merkt man davon aber Gott sei Dank wenig bis nichts – viel wichtiger ist da schon die Verkostung einer Pizza Margherita. Die Geburtsstunde der wohl bekanntesten Pizza überhaupt geht ins Jahr 1889 zurück. Damals nämlich stattete Königin Margherita, die Gattin von König Umberto dem Ersten, Neapel einen Besuch ab. Ihr zu Ehren bereitete der Pizzaiolo Raffaele Esposito eine Pizza in den drei Farben der italienischen Fahne zu. Diese soll der Königin so gut geschmeckt haben, dass sie einen Dankesbrief verfasste, der heute noch in der Pizza Brandi in Neapel zu lesen ist.

Geschichte am Fuß des Vesuvs

Unweit von Neapel bieten die beiden Orte Pompeji und Herkulaneum kulturelle Highlights: Obwohl sie 79 n. Chr. von Asche und dem Lapilliregen des Vesuvausbruchs verschüttet wurden, kann man die gut erhaltenen Villen nach rund 2000 Jahren noch bestaunen. Sie vermitteln einen Eindruck vom damaligen römischen Alltag.

Heutzutage kann man ohne Probleme bis zum Krater des Vesuvs wandern, wobei ein neuerlicher Ausbruch laut Wissenschaft nicht auszuschließen ist. Die fruchtbare Lavaerde rund um den Vulkan wird intensiv für die Landwirtschaft genutzt und bringt so manchen edlen Weintropfen hervor.

Die Amalfitana

Die Insel Amalfi Rund 30 Kilometer südlich von Neapel liegt Amalfi in pittoresk-bunter Fassade. Der Ort bietet mit seinem Dom Sant` Andrea und der mächtigen Krypta, in der die Gebeine des Apostels Andreas aufbewahrt werden, einen kunstgeschichtlichen Höhepunkt.
 
Enge Serpentinen führen hinauf zum Bergdorf Ravello, einem mondänen Luftkurort mit Prominenz aus aller Welt. Niemand geringerer als Richard Wagner ließ sich hier inspirieren und komponierte Teile seines Parsifals.

Ebenfalls sehenswerte Orte sind Caserta, das als zweites Versailles gilt, Vietri, das die „Stadt der Keramik“ genannt wird oder Paestum, dessen Ausgrabungen zu den wichtigsten in ganz Italien zu zählen sind.

Romantik pur auf Kampaniens Inseln

Die beiden Inseln Ischia und Capri kann man mit dem Schnellboot ab Neapel oder aber romantischer mit dem Boot ab Sorrent erreichen. Während Ischia durch seine natürlichen Thermen besticht, finden Urlauberinnen in Capri die neueste Mode aus Mailand in den zahlreichen Designer-Geschäften.

Orte, die wie Schwalbennester an steilen Felswänden über dem Meer kleben und üppige Zitronenhaine, die einen betörenden Duft verströmen, sorgen hier für ein besonderes Flair aus und lassen jeden Urlaub unvergesslich werden.

Klimatabelle für Neapel – Kampanien

MonatTemperaturSonnenscheinWassertemperatur
Januar20,3 °C3,8 std.14 °C
Februar22,8 °C4,3 std.13 °C
März28,0 °C5,1 std.13 °C
April27,5 °C6,3 std.15 °C
Mai32,8 °C7,9 std.18 °C
Juni37,5 °C9,3 std.21 °C
Juli38,9 °C10,1 std.24 °C
August40,0 °C9,5 std.25 °C
September37,1 °C7,8 std.23 °C
Oktober32,8 °C6,1 std.21 °C
November26,1 °C4,2 std.18 °C
Dezember22,8 °C3,4 std.16 °C

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.