Startseite / Lifestyle / Reisen / La Gomera – Eine Insel mit viel Charme

Kanaren:

La Gomera – Eine Insel mit viel Charme

La Gomera ist eine Insel auf den Kanaren. Wunderschöne Landschaften prägen die Insel, die jedes Jahr Ziel von tausenden Touristen ist.

La Gomera mit Blick von oben auf das MeerLa Gomera ist die zweitkleinste und die am wenigsten bekannte Insel der Kanaren. Der höchste Berg, der Garajonay, ragt 1.486 Meter über den Meeresspiegel hinaus. Erosion hat über Jahrmillionen viele und tiefe Schluchten in das vulkanische Gestein geschnitten. Die Insel ist in vielen Bereichen noch recht ursprünglich. Der Golfstrom heizt das Meer sogar im Winter auf 15–17° C. Von der gesamten Inselfläche, 378 Quadratkilometer, ist fast ein Drittel Naturschutzgebiet.

Die Landschaften von La Gomera sind sehr vielfältig: Karge Berge und vegetationsreiche Küstenstreifen wechseln ab mit Plantagen, fruchtbaren Tälern stehen undurchdringliche Lorbeerwälder (UNESCO-Weltnaturerbe) im zentralen Hochland gegenüber und warten nur darauf, von Naturliebhabern entdeckt zu werden.

La Gomera hat viel zu bieten

Durch das auf La Gomera herrschende subtropische Klima und die bezaubernde Landschaft ist die Atlantikinsel nicht nur für den Erholungssuchenden, sondern besonders auch für den Wanderurlauber eine Entdeckungsreise wert. Wer La Gomera erwandern will, sollte sich mit Wanderschuhen, Regenkleidung und Handy ausrüsten – das Wetter kann in den Bergen schnell umschlagen und die Temperaturen können empfindlich sinken.

Wer sich für Wale interessiert, hat hier das ganze Jahr über die Chance, die Meeresriesen bei sanften Whale-Watching-Touren zu sichten – manchmal Pottwale, häufiger Pilot- oder Grindwale und Delphine.

Vielseitige Unterhaltungsmöglichkeiten werden Sie hier vergeblich suchen, aber dafür sind die typischen kanarischen Eigenheiten noch lebendig. Mit einer Fläche von kaum 378 Quadratkilometern und knapp 22.000 Einwohnern bietet Gomera die besten Voraussetzungen für einen ruhigen Urlaub in ursprünglicher Natur. Auf der fast runden Insel vulkanischen Ursprungs herrscht das ganze Jahr über ein sehr mildes und gemäßigtes Klima. Zwar ist die Landessprache Spanisch, doch wird meist in Restaurants und Geschäften auch Deutsch oder Englisch gesprochen. Die Insel ist am besten über Teneriffa zu erreichen.

Rund um die Insel

Wunderschöne Landschaft auf La GomeraDie malerische Hauptstadt Gomeras ist SAN SEBASTIAN. Man erreicht sie von Teneriffa aus (Los Christianos) nach einer Schiffsüberfahrt von etwa 1,5 Stunden Dauer. Etwa 68 Kilometer von San Sebastian entfernt befindet sich der Ferienort VALLE GRAN REY, ein mit Palmen bestandenes, sieben Kilometer langes Tal mit einem pittoresken Dorf. Das Valle Gran Rey ist eines der eindrucksvollsten Täler der Insel, in dem die Gomeros in jahrhundertelanger Arbeit die Steilhänge in eine phantastische Landschaft von fruchtbaren Terrassen verwandelt haben. Das milde Klima lässt dort Kartoffeln, Mais und tropische Früchte wie Bananen, Papayas, Mangos oder Avocados gedeihen. Ein kleiner Fischerhafen, schwarze Sandstrände und die gewaltige Steilküste begrenzen das Tal zum Meer hin.

Klimatabelle für La Gomera

MonatTemperaturSonnenscheinWasser
Januar21 °C5 std.19 °C
Februar21 °C6 std.18 °C
März22 °C7 std.18 °C
April21 °C8 std.18 °C
Mai22 °C9 std.19 °C
Juni23 °C10 std.20 °C
Juli25 °C11 std.21 °C
August27 °C11 std.22 °C
September27 °C9 std.23 °C
Oktober26 °C7 std.23 °C
November23 °C5 std.21 °C
Dezember22 °C5 std.19 °C

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.