Startseite / Lifestyle / Reisen / Märchenschlösser: Auf Schlösser-Tour in Bayern

Märchenschlösser: Auf Schlösser-Tour in Bayern

Ein Besuch auf Schloss NeuschwansteinWenn Sie eine Romantik-Reise der besonderen Art planen, sollten Sie sich schnell in den blau-weißen Freistaat aufmachen. Die zahlreichen Ritterburgen und Märchenpaläste liegen nicht nur königlich, sondern laden auch zum Träumen und Entdecken ein.

Schloss Neuschwanstein

Inmitten der wundervollen Allgäuer Bergkulisse thront Schloss Neuschwanstein, umgeben von saftig grünen Sommerwiesen und schattenspendenden Wäldern. Einen schöneren Fleck Natur hätte sich Bayerns Märchenkönig Ludwig 2. (1845 – 1886) für sein Domizil gar nicht aussuchen können. Doch bevor er seinen Bergpalast tatsächlich bewohnen konnte, starb der König unter mysteriösen Umständen im Starnberger See.

Die vielen Besucher, die sich alljährlich auf Schloss Neuschwanstein tummeln, staunen nicht schlecht: Verbarg sich doch hinter den alten Mauern bereits vor gut 100 Jahren moderne Technik, wie z.B. fließend Warmwasser, Heißluft-Zentralheizung oder ein Aufzug.

Eine Residenz im Stil des Biedermeiers

Schloss HohenschwangauGenau gegenüber von Neuschwanstein, direkt am blauen Alpsee liegt Schloss Hohenschwangau. Zwischen 1832 und 1837 ließ sich hier König Maximilian 2. – Ludwigs Vater – eine Sommerresidenz als neugotischen Prachtbau errichten. Die sehenswerte Einrichtung im Stil des Biedermeiers ist bis heute unverändert zu bestaunen. Die Räume wurden zum Beispiel vom Theatermaler Domenico Quaglio mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

Wer einen Traumblick auf beide Schlösser erhaschen möchte, muss auf die eiserne Marienbrücke hoch über der wilden Pöllatschlucht.

Zwischen Linderhof und Schloss Elmau

Besonders reizvoll gelegen ist das Schlösschen Linderhof im romantischen Graswangtal. Es blieb übrigens der einzige König Ludwig‘s Prachtbauten, die der Herrscher auch bewohnte. Sein Esstisch konnte dank einer Spezialkonstruktion direkt in den Speisesaal gehoben werden, und im prunkvollen Schlafzimmer hielt er gerne Audienzen ab.

Am Fuße des Wettersteingebirges können Sie auf über 1000 Meter im Schloss Elmau selbst königlich wohnen oder speisen. Das 1914 erbaute gräfliche Anwesen wurde nämlich zu einem vornehmen Hotel umfunktioniert und lässt keine Wünsche offen.

Kulturinteressierte sind im malerischen Holzschnitzer-Dorf Oberammergau genau richtig: Hier finden seit 1633 alle zehn Jahre die berühmten Passionsspiele mit Laiendarstellern statt – 2010 noch bis dritten Oktober.

Oase der Ruhe

Schloss Herrenchiemsee auf der größten Insel im „Bayrischen Meer“ verzaubert seine Besucher mit dem Paradeschlafzimmer und dem dahinterliegenden Spiegelsaal, der auf 75 Meter Länge üppig mit Lüstern und vergoldeten Decken geschmückt ist. Mit diesem Anwesen wollte Ludwig 2. Versailles kopieren, um so mit seinem französischen Verwandten, Sonnenkönig Ludwig 14., zu konkurrieren.

Ein weiteres Highlight auf der bayrischen Schlössertour ist das im Westen von München gelegene Schloss Nymphenburg. Einerseits können Sie hier die bedeutendste Kutschensammlung Europas im Marstallmuseum bestaunen, andererseits ließen die Kurfürsten und Könige die großzügige Parkanlage immer wieder aufs Neue erweitern und verschönern, wodurch sie zum Verweilen und Träumen einlädt.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.