Startseite / Lifestyle / Reisen / Spanien ist faszinierend vielfältig

Spanien ist faszinierend vielfältig

Stierkampf in Barcelona Während die Kanaren und Balearen als spanische Inseln Touristen wohl bekannt sind, ist das spanische Festland für viele Reisende noch unbekanntes Gebiet. Doch hier gibt es viel zu entdecken.

Jahrhunderte alte Dörfer, trendige und quirlige Großstädte, Wallfahrtsorte wie Santiago de Compostela mit seiner beeindruckenden barocken Kathedrale, seit dem Mittelalter Ziel der Jakobspilger aus ganz Europa, sonnenverwöhnte Kulturlandschaften wie die von zahllosen Windmühlen geprägte Mancha, Berge und Küsten – Spaniens Festland ausführlich zu bereisen lohnt sich in jedem Fall.

In Spanien gibt es zudem die zweitgrößte Zahl an UNESCO-Welterbestätten weltweit, darunter die Städte Ávila, Cáceres im Herzen der Extremadura mit dem sephardischen Judenviertel, Córdoba, die mittelalterliche Festungsanlage Cuenca mit ihren hängenden Häusern, Mérida, die Universitätsstadt Salamanca, Santiago de Compostela, Segovia, Tarragona, das christlich-moslemisch-jüdische Toledo, die „Stadt der drei Kulturen”, Alcalá de Henares und San Cristóbal de La Laguna.

Madrid – das pulsierende Leben

Madrid erkunden Sie am besten zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, denn den madrilenischen Verkehr darf man getrost als chaotisch bezeichnen. Besuchen Sie einfach die Puerta del Sol, das Herz der Altstadt. Hier empfängt Sie das tosende Leben, was auch daran liegen kann, das wirklich alle Metro-Linien der Stadt die Puerta del Sol kreuzen.

Nightlife in Madrid Lassen Sie sich anstecken von der madrilenischen Lebensfreude, dem Stimmengewirr und den fremden Gerüchen und bummeln Sie durch die zahlreichen Geschäfte. Kunstliebhaber finden im Prado eine der größten Kunstgalerien der Welt. Genießen Sie in einem der kleinen Cafés oder im Sobrino de Botin, dem ältesten Wirtshaus der Welt, eine wohlverdiente Pause, ehe Sie sich auf den Weg in den nahe liegenden Königspalast, den Palacio Real machen.

Barcelona – die heimliche Hauptstadt

Barcelona, die katalanische Hauptstadt, gilt als die Trendmetropole Spaniens. Die quirlige Stadt scheint nie zu schlafen und ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Nirgendwo können Sie diese Stadt besser erleben als auf den Rambles.

Die Ramblas, die sich an den großen französischen Prachtboulevards orientieren, gelten als die Lebensadern der Stadt. Jede Rambla hat ihren ganz besonderen Reiz und so betören Sie beispielsweise auf der Rambla de las Flores die verschwenderische Pracht und der atemberaubende Duft von exotischen Blumen. Ein Muss auf Ihrer Reise nach Barcelona ist auch ein Besuch im Altstadtviertel Barri Gòtic und ein Besuch der Sagrada Familia, der Kathedrale des berühmten Künstlers Antoni Gaudi, dessen ungewöhnliche Architektur man auch an einem Wohnhaus, Paseo de Gracia Nr. 13, bestaunen kann.

Sevilla – von den Musen geküßt

Die Alhambra in Granada Bei einem Besuch der Hauptstadt Andalusiens kann man Kunst und Kultur und die Vermischung orientalischer und abendländischer Architektur satt genießen: Die mittelalterliche Burg Alcazar diente arabischen wie christlichen Herrschern als Festung. Der Turm der Kathedrale Giralda war im 12. Jahrhundert ein Minarett und wurde erst später zum Glockenturm umgewandelt. Der Parco di Maria Luisa erfreut mit zahllosen Brunnen und Skulpturen und zeigt als besondere Attraktion Keramikbilder mit Allegorien der 58 spanischen Provinzen.

Granada – maurische Pracht am Fuße der Sierra Nevada

Die Alhambra mit dem Löwenhof ist wohl Spaniens berühmtestes Bauwerk – Stein gewordene Klöppelspitze, in der sich die hohe Kunst islamischer Architektur am prächtigsten zeigt. Sehenswert ist auch die Befestigungsanlage Torre de las Damas mit Moschee und üppiger Gartenpracht. Das Altstadtviertel Albaicín und die Gärten des Generalife mit dem Wasserbeckenhof gehören wie die Alhambra zum Weltkulturerbe.

Dank seiner klimatisch privilegierten Lage ist Granada für Sportfreunde optimal: Sierra Nevada und die Strände der Costa Tropical in unmittelbarer Nähe, dazu zahlreiche Sportmöglichkeiten etwa im Palacio Municipal de Deportes, wo man Sportarten wie Basketball, Handball, Tischtennis, Volleyball, Hallenfußball, Kampfsport etc. ausüben kann. Golfliebhaber spielen auf dem 18-Loch-Platz des Granada Club de Golf mit Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.