Startseite / Sport / Aqua-Sport: Perfektes Training für den ganzen Körper

Aqua-Sport: Perfektes Training für den ganzen Körper

Aqua-Sport wird immer beliebter Wer Fitnessstudios am liebsten von außen betrachtet, aber trotzdem den starken Wunsch hat, etwas für seine Figur zu tun, entscheidet sich vielleicht für eine Sportart, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut:  Aqua-Sport. Wassersport schont hervorragend die Gelenke, macht Spaß und kann von allen ausgeführt werden: Von jungen oder älteren Menschen, von Schwangeren bis hin zu Übergewichtigen. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass der finanzielle Aufwand für diesen Sport sehr gering ist. Zur Grundausstattung zählen lediglich ein Badeanzug oder eine Badehose und das Geld für die Kurseinheit.

Was ist Aqua-Sport?

Aqua-Sport ist ein ganzheitliches Bewegungstraining im Wasser, das durch den speziellen Wasserauftrieb besonders schonend und effizient auf Sehnen, Gelenke und Bänder wirkt. Aqua- Sport wird das ganze Jahr über von vielen öffentlichen Bädern, Thermen oder Fitnessstudios angeboten. Die beliebteste Form von Aqua-Sport ist Aqua-Gymnastik. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Gymnastik und Jogging, das unter der Anleitung eines Trainers oder einer Trainerin steht und bei dem Hilfsmittel wie zum Beispiel die „Wasser-Nudel“, Bälle oder Schwimmbretter zum Einsatz kommen.

Aqua-Jogging & Aqua-Qi-Gong

Trainingsgeräte für Aqua-Sport, z.B. Aqua-Wurst und Wasserhanteln Eine etwas intensivere Form des Wassersports ist Aqua-Jogging. Bei diesem speziellen Laufprogramm wird vor allem die Ausdauer trainiert. Experten sagen, dass Aqua-Jogging zwar sehr anstrengend sei, dafür aber überaus effizient. Ein Training von 5 Minuten im Wasser entspricht einem 1000-Meter-Lauf an Land. Die etwas entspannendere Art des Wassersports ist Aqua-Qi-Gong. Es erfreut sich durch seine besondere Wirkung ebenfalls immer größerer Beliebtheit. Das Besondere an Aqua-Qi-Gong sind die langsam ausgeführten Übungen im Wasser, die den Energiefluss im Körper frei machen, Verspannungen lösen und die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen.

Wer kann Aqua-Sport betreiben?

Grundsätzlich kann diese Sportart von allen ausgeführt werden, da es sich dabei um eine besonders schonende Art des Trainings handelt. Für Schwangere und Anfänger oder Untrainierte ist Aqua-Sport besonders effizient, da die Verletzungsgefahr praktisch bei Null liegt. Auch Osteoporosekranke, Menschen mit Rückenproblemen oder Leistungssportler profitieren von dieser Art Sport. Vor allem in Rehabilitationszentren ist die Bewegung und Therapie im Wasser nicht weg zu denken. Aber auch Senioren profitieren von dem Sport, da die so wichtige Aufrechterhaltung der Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit an vorderster Front steht. Besonders Übergewichtigen wird diese Art des Sports dringend empfohlen, da es durch das gezielte und schonende Muskeltraining im Wasser zum gewünschten Fettabbau kommt. Wichtig dabei ist, das Training regelmäßig 2- bis 3-mal die Woche für jeweils 1 Stunde durchzuführen.

Weitere positive Effekte

Mit oder ohne Beschwerden: Aqua-Sport macht einfach nur Spaß. Ein weiteres Plus ist, dass durch den Wasserdruck eine regelrechte Massagewirkung entsteht, die sich positiv auf die Durchblutung von Haut, Muskeln und Bindegewebe auswirkt. Auch bei Menschen mit Herz-Kreislauf-Beschwerden ließen sich durch Aqua-Sport positive Ergebnisse erzielen. Durch den speziellen Auftrieb im Wasser wird dem Körper ein Gefühl von Leichtigkeit vermittelt, was sich positiv auf die innere Balance auswirkt.

Fazit

Kurz und gut: Aqua-Sport tut sowohl Seele als auch Geist gut. Es erzeugt bei Jung und Alt neben dem hohen Gesundheitswert körperliches und geistiges Wohlbefinden.

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.