Startseite / Technik / Computer / Netzsprache – Kennen Sie die Abkürzung *LOL*?

Elektronische Kommunikation:

Netzsprache – Kennen Sie die Abkürzung *LOL*?

Happy feeling - LOL - Laughing Out Loud auf der TastaturWer viel zu sagen hat, aber weder genug Raum noch Zeit, um dies zu tun, der wird sich bestimmt für sinnvolle und verständliche Abkürzungen begeistern. Das trifft insbesondere auf passionierte SMS Schreiber zu, aber auch auf Freunde der Email und auf internette Forumsaktivisten. Dem durch diese wachsende Netzgemeinde immer stärker gewordenen Druck hat sich nun, mal lese und staune, sogar das alt ehrwürdige „Oxford English Dictionary“ gebeugt, und solche Abkürzungen wie *LOL*, *OMG* oder *BFF* in seinen gehüteten Sprachschatz aufgenommen. Doch was bedeuten diese laxen Dreiergruppen eigentlich? Und gibt es da, wo die herkommen, noch mehr Munition für alle, die der kurzen Rede einen langen Sinn geben möchten?

Woke up laughing

Es gibt im Leben vieles, worüber man mehr oder minder erheitert sein kann und darf. Und auch eine zünftige Situationskomik ist nicht zu verachten. Will man aber das humoristische Vergnügen schnell mit Freunden auf dem Wege der elektronischen Kommunikation teilen, dann möchte man sich verständlicherweise nicht lange damit aufhalten, das eigene Gelächter zu verbalisieren. Hier machen Abkürzungen Sinn, die mit wenigen Buchstaben alles bildlich ausdrücken. Und eine dieser inzwischen offiziell geadelten Abkürzungen ist LOL: Laughing Out Loud. Aber es geht noch lustiger und lauter. Da wären beispielsweise noch *ROFL* (Rolling On the Floor Laughing) oder, als ultimative Steigerung, *ROTFLMAO*: Rolling On The Floor Laughing My Ass Off. Hier gibt es eine feuchtfröhliche Lachtränengarantie.

Du liebe Güte!

Auch schiere Verwunderung und blankes Erstaunen lassen sich ab sofort gemäß der Diktion aus Oxford in drei Buchstaben zusammenfassen: *OMG* (Oh My God) wurde von den Juroren nämlich auch als allgemeinverständlich und selbst erklärend eingestuft. Wer nun aber meint, dass dieser Gottesanruf im Mikroformat ein Kind der modernen Kommunikation sei, der irrt. Denn bereits im Jahre 1917 wusste ein eiliger Zeitgenosse seine Verblüffung in diese drei Buchstaben zu fassen. Zeit war eben immer schon Geld.

Ein Freund, ein guter Freund

Das ist nicht nur das Beste, was es auf der Welt gibt, sondern auch ein weiterer Neuzugang im alten Lexikon. Denn *BFF* sind jetzt ganz offiziell und orthografisch einwandfrei „Best Friends Forever“.

Wer jetzt selbst erfahren will, ob in der Kürze wirklich die Würze liegt, der sollte *ASAP* (As Soon As Possible) mal den Suchbegriff „SMS Abkürzungen“ begoogeln, und sich dann trendige Klarheit verschaffen. *CU* (See You)

Weiterführende Links zum Thema „Netzsprache: Abkürzungen“:

Oxfort English Dictionary: LOL, int. and n.2
http://www.oed.com/view/Entry/291168

Netzsprache – Lol-Speak wird offizielles Englisch
http://www.golem.de/1103/82391.html

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.