Startseite / Wirtschaft / Finanzen / Tagesgeld – Tagesgeldkonten machen mehr aus Ihrem Geld

Tagesgeld – Tagesgeldkonten machen mehr aus Ihrem Geld

Geld im Tagegeld Konto anlegen Tagesgeldkonten sind eine gute Möglichkeit, Geld anzulegen. Diese Form von Sparanlagen zeichnet sich besonders durch eine relativ gute Verzinsung aus. Die Tagesgeldanlage ist äußerst flexibel, man kann jeder Zeit über sein Geld verfügen. Hier ist jede Form von Sparen möglich.

Möchte man einen Teil seines Kapitals für eine kurze Zeit anlegen, weil man es in naher Zukunft erneut benötigt, ist das Tagesgeldkonto geradezu ideal. Steht in einiger Zeit eine größere Anschaffung, kann man so noch gute Zinserträge erzielen. Sorgen um das angelegte Geld sind auch völlig überflüssig, da das Tagesgeldkonto eine risikofreie Anlage ist.

Bei der Wahl einer Tagesgeldanlage gibt es sehr unterschiedliche Konditionen. Einen Vergleich diesbezüglich vorzunehmen, ist empfehlenswert. Informationen darüber findet man in Finanzblättern, aussagekräftige Tabellen zeigen, welche Bank die besten Zinserträge bietet. Natürlich ist das Internet das perfekte Pendant zu Printmedien. Finanzportale beinhalten ebenfalls Vergleiche und sind immer aktuell.

Wie funktioniert das Tagesgeldkonto?

Und so funktioniert es: Sie legen einen meist vorgegebenen Mindestbetrag an, um ein Tagesgeldkonto zu eröffnen. Anschließend können Sie im allgemeinen zu jeder Zeit über Ihr Guthaben bestimmen. Verzinst wird, je nach Bank, monatlich, im Quartal oder jährlich, die Rendite wird dem Konto gutgeschrieben. Der Zinsstatus wird täglich aktualisiert.

Wie oben bereits erwähnt, sollte man sich vorab über die Konditionen der einzelnen Banken informieren, um danach zu entscheiden, welche Tagesgeldanlage in Frage kommt. Doch Vorsicht, manche Banken locken mit recht lukrativen Tagesgeldzinssätzen, doch dementsprechend hoch fallen die Mindesteinlagen aus. Die können in einigen Fällen sogar bis zu 20.000 Euro betragen.

Auf dem Tagegeldkonto gibt es Zinsen Ein Vergleich lohnt sich wirklich, das Angebot der eigenen Hausbank sollte man nicht gleich mit wehenden Fahnen annehmen, Vergleichen macht schlau. Besonders gute Konditionen bieten Direktbanken, die Verzinsung pro Jahr liegt hier bei etwa 4 %, das ist äußerst lukrativ und zweifelsohne ein lukratives Geschäft.

Manche Banken bieten für Neukunden noch Zusatzleistungen, deren Tagesgeldkonto wird ebenfalls mit etwa 4 % p. a. verzinst, als kleines Schmankerl gibt’s jedoch sogar über 6 % Zinsen in den ersten drei Monaten dazu. Andere Banken werben mit Startguthaben bis zu 25 Euro. Ein eingehender Vergleich kann also enorme finanzielle Vorteile erzielen.

Aufgrund der aktuellen Situation an den Finanzmärkten ist eine Prüfung der Einlagensicherung verschiedener Banken zu empfehlen. Ist eine Bank mit einem Fond für die Einlagensicherung und einer Garantie der Bundesregierung ausgestattet, kann der Kunde sich entspannt zurücklehnen, seine Tagesgeldanlagen sind somit vollständig und völlig risikofrei abgesichert.

Hat das Tagesgeldkonto Nachteile?

Ein Wermutstropfen bleibt doch. Aus dem flexiblen Tagesgeldkonto kann auch ein Nachteil entstehen. So flexibel das Tagesgeldkonto auch ist, so flexibel ist leider auch der Zinssatz. Steht er heute noch bei 4 % kann das morgen bereits völlig anders aussehen. Die Bank kann sich vorbehalten, den Zinssatz nach Belieben zu ändern. Als Anleger hat man darauf keinerlei Einfluss und kein Einklagerecht.

Dennoch ist ein Tagesgeldkonto eine gute Alternative zu festen Spareinlagen. Der Trend geht auf jeden Fall in Richtung Tagesgeldkonto, selbst in Krisenzeiten ist diese moderne Form des flexiblen Sparens nicht aufzuhalten.

Tagesgeldvergleich der beliebtesten Banken

In der Tabelle hier unten, sind die Banken nach dem besten Tagesgeldzinssatz und dem Beliebheitsgrad bei den Kunden gelistet.

AnbieterZinsenZinsgutschriftMaximalanlageZinsgültigkeitHinweis
Bank of Scotland3,30%jährlichbis auf Widerruf100% bis 50.000 Pfund
Postbank3,00%jährlichbis auf Widerruf
netbank2,75%vierteljährlich50.0006 Monate+ 5% Gehaltszulage
1822direkt2,75%vierteljährlich10.00031.07.09
Deutsche Kreditbank AG2,55%monatlichbis auf WiderrufGirokonto + Tagesgeld + Kreditkarte
Citibank2,50%jährlich500.000bis auf Widerrufincl. Girokonto
GE Money Bank2,50%jährlich100.000bis auf Widerruf

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung "Redaktion" gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.
  • Angela

    Das stimmt leider, dass sich der Zinssatz beim Tagesgeld täglich ändern kann. Es gibt aber auch Banken, die die Zinsen für bestimmte Zeit garantieren.
    Ich denke trotzdem, dass Tagesgeld trotz des Nachteils eine sehr lukrative und sichere Geldanlage ist.