Startseite / Wirtschaft / Karriere / Job – wie Sie wieder Lust zum Arbeiten bekommen

Job – wie Sie wieder Lust zum Arbeiten bekommen

Job - wie Sie wieder Lust zum Arbeiten bekommen Sind sie unzufrieden in ihrem Job? Bleiben die Erfolgserlebnisse aus oder fehlt die Motivation? Dann sollen sie sich überlegen, ob sie den richtigen Job haben oder was der Ursprung ihrer Probleme ist. Häufig ist es ja mal der Traumjob gewesen. Durch Stress und Angst vor Kündigung aber eher zum täglichen Graus geworden. Das soll und muss nicht so sein. Trauen sie sich offen über ihre Probleme zu reden. Nur wer Spaß und Lust an seiner Arbeit hat, wird auch Erfolg haben können!
 
Ein Job ist nicht nur zum Geldverdienen da. Er soll einem zufrieden machen, und das kann man mit Geld nicht kaufen!

Was kann man tun, um wieder Spaß am Job zu haben? Für alle, die das interessiert, hier ein paar Tipps:

Denken sie kreativ!

Bleiben sie locker, und machen sie sich bewusst, dass es für alles eine Lösung gibt. Geht nicht, gibt’s nicht! Nur so werden sie Wege finden, ihrer Kreativität freien Raum zu lassen und auch auf Konzepte stoßen, die überzeugen.

Nutzen sie ihre Stärken!

Überlegen sie genau, wo ihre Stärken liegen und nutzen sie diese. Halten sie sich nicht mit Arbeiten oder Dingen auf, zu denen sie sich quälen müssen oder für die sie einfach kein Talent haben. Das ist verschwendete Energie, die ihnen bei den wichtigen Aufgaben fehlen wird.

Denken sie positiv und bleiben sie optimistisch!

Mit Schwarzmalerei kommt man nicht weit. Lassen sie sich von Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen. Sie sollten vielmehr Ansporn für neue Projekte und Wege sein. Überlegen sie gezielt was zu tun ist, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Konzentrieren sie sich darauf! Leben sie nach dem Motto „Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens“, sie werden sehen, das wirkt Wunder.

Führen sie sich Probleme vor Augen!

Versuchen sie ihre Probleme zu definieren und reden sie darüber. Haben sie zu viele Aufgaben zu bewältigen, dann delegieren sie diese an andere Mitarbeiter – wenn möglich. Setzen sie Prioritäten!

Unzufriedenheit ausdrücken – Probleme ansprechen!

Quälen sie sich nicht durch einen endlosscheinenden Arbeitstag. Versuchen sie ihre Probleme zu formulieren und bieten sie Lösungsvorschläge an. Das kann nicht nur mit den Kollegen, sondern auch mit dem Chef besprochen werden. Aber jammern sie nicht und lassen sie persönliche Dinge außen vor.

Verringern sie den Stress!

Lassen sie sich nicht pausenlos anspannen. Erholung und Pausen braucht jeder. Fehlen das positive Feedback und gute Arbeitsbedingungen, quält man sich nur durch den Job. Gesundheitliche Probleme sind dann das Resultat. Verspannungen und Kopfschmerzen sind die ersten Anzeichen dafür.

Ziehen sie Grenzen!

Seinen sie nicht immer für alles und jeden verantwortlich. Zuviel Hilfsbereitschaft kann sich negativ auf ihr Privatleben auswirken. Lernen sie Nein zu sagen. Denken sie auch mal an ihren Feierabend und freuen sie sich auf Entspannung zu Hause. Jeder Mensch braucht eine Auszeit, um sich wieder erholen zu können und neue Kraft zu schöpfen.

Kein Chef kann einen ausgelaugten Mitarbeiter gebrauchen. Nehmen sie sich diese kleinen Ratschläge einmal zu Herzen. Sollten sie nach all dem trotzdem feststellen, dass es ihnen im Job nicht besser geht, dann sollten sie über einen Jobwechsel konkret nachdenken. Man muss versuchen den Job zu bekommen, der einem liegt und wo man richtig drin aufgeht. Nur ein Job des Geldes wegen, macht auf die Dauer nicht glücklich!

© Pixel Trader Ltd. 2013 Alle Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Beiträge und Artikel die mit der Bezeichnung „Redaktion“ gekennzeichnet sind, werden in aller Regel durch die Mitglieder der Redaktion veröffentlicht. Das sind unter anderem: Mikela Steinberger, Michael Wolfskeil, Stephan Lenz, Angelika Lensen, Frank M. Wagner und Manuela Käselau. Auch Artikel von Autoren deren Name nicht genannt werden soll, werden unter diesem Label publiziert. Darunter sind einige erfolgreiche Buchautoren.